linwein@terra.com.br
 
 
  Biographische Daten
 


         Lindolfo Weingärtner wurde 1923 in Santa Isabel, Staat Santa Catarina, Süd-Brasilien, geboren. Er ist Nachkomme deutscher Einwanderer, die in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, aus Moseltal und Pfalz kommend, in Brasilien eine neue Heimat gefunden hatten. Er studierte in São Leopoldo - im südlichsten Bundesstaat Rio Grande do Sul gelegen - Theologie, wirkte als Gemeindepfarrer und als theologischer Lehrer in der evangelisch – lutherischen Kirche des Landes und widmet sich seit 1975 vermehrt seiner literarischen Tätigkeit. In deutscher Sprache veröffentlichte er ausser den oben genannten Bändchen eine religionswissenschaftliche Dissertation (Umbanda, 1969, vergriffen) und einen Band mit Kurzgeschichten (Das Lied der Amsel, 2002, Brunnen Verlag). Seine in der portugiesischen Landessprache veröffentlichten Schriften: ein Roman, Erzählungen, Gedichte, Predigten und Bücher lehrhaften und seelsorgerlichen Inhaltes. Sein und seiner Ehefrau Ernas Alterswohnsitz: ein ‚sítio’ in der Nähe der Stadt Brusque, Santa Catarina. Seine Beschäftigung: Weiterhin Samenkörner auszustreuen – nun auch im Internet - solange der Tag währt. Dass wir „das grosse Netzwerk nicht überschätzen“ sollten (wie es in einem der Sonette heisst), dadurch dass wir ihm zumuten, „mehr als Kontakte“ zu schaffen, soll uns nicht daran hindern, dem Netzwerk Gottes zuzutrauen, dass „in ihm der Ferne Nächste findet“ – auch mit Hilfe des menschlichen Netzes. Die oben angegebene Internet - Anschrift könnte möglicherweise hierbei einmal Hilfsdienste leisten.

............................................................................................................

Dados Biográficos

______________________________________________________

        Lindolfo Weingärtner nasceu em 1923, na localidade de Santa Isabel (proximidade de Florianópolis, Santa Catarina) - nono de dez filhos de um casal de colonos. Ainda menino, encontrou um bom amigo e mentor na pessoa do pastor local, que o encaminhou ao colégio riograndense que o prepararia para o posterior estudo de teologia.Formado na Escola de Teologia de São Leopoldo em 1948, dedicou- se ao magistério e ao ministério em várias comunidades da Igreja Evangélica de Confissão Luterana no Brasil, e por 11 anos foi professor de teologia na mesma instituição em que se havia formado.A partir da década de 1970 passou a dedicar-se a atividades literárias: contos, um romance, poemas, prédicas, um comentário bíblico, uma série de livros de conteúdo doutrinário e edificante. Publicou também meia dúzia de livros na Alemanha, poemas principalmente. Lá e cá, muitos de seus textos foram transformados em hinos, passando a figurar em vários hinários. Com filhos e netos espalhados em 3 continentes deste mundo mais e mais globalizado, hoje vive com a esposa num sítio situado nas cercanias de Brusque, Santa Catarina. Sua ocupação: continuar espalhando sementes do evangelho – inclusive pela Internet – enquanto o dia durar.